Winterurlaub – lieber in den Harz oder in die Alpen?

Ein Blog für alle Fotoliebhaber.

Winterurlaub – lieber in den Harz oder in die Alpen?

9. November 2019 Allgemein 0

 

Für manche ist die Antwort ssicher glasklar. Natürlich, die Alpen! Die bieten Schneesicherheit und haben für jeden Geschmack das Passende parat. Ob Deutschland, Österreich oder Schweiz – in den Alpen finden Wintersportfans immer ihren Lieblingsort. Einziger Nachteil für die, die nicht gerade in Süddeutschland wohnen: die Anreise. Gerade, wer aus dem hohen Norden kommt, verbringt viele Stunden im Auto, quält sich über die Autobahnen in die Skigebiete, steht wohlmöglich viele Stunden im Stau oder an den Grenzen. Für die An- und Abreise gehen da immer zwei Tage Urlaub drauf, abgesehen von den Nerven, die man bei solch einer Tour lässt.

Doch was sind die Alternativen. Allzu viele Möglichkeiten gibt es ja im Norden nicht, denn der Norden ist flach und Schnee ist da Mangelware. Natürlich kann man im Sauerland oder in der Eifel sein Glück versuchen, vorausgesetzt man mag Holländer, denn für die sind die Berge dort bereits ein „Hochgebirgserlebnis“. Bleibt da noch der Harz, Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge, das schnell übersehen wird. Zu Unrecht, denn Winterurlaub im Harz kann wunderschön sein. Immerhin gibt es hier mehr als 500 Kilometer Langlaufloipen, AlpinskigebieteRodelbahnen, Snowboard-Funparks und jede Menge romantische Wanderwege. Dazu kommen zahlreiche Freizeitangebote für drinnen und draußen. Einige will ich euch vorstellen.

Skifahren im Harz

Da gibt es für jeden die richtige Piste. Allein der Wurmberg hat 15 Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Lifte und Beschneiungsanlagen garantieren einen spaßbringenden Skiurlaub. Eine gute Übersicht über die verschiedenen Pisten findest du hier. http://www.harz-ski.de/skipisten–lifte/index.php

Snowboarden

Im Skistadion auf dem Sonnenberg können die Freestyler im Funpark ihre Tricks und Sprünge verfeinern. Aber nicht nur in St. Andreasberg und Schulenberg, sondern auch auf den Abfahrtspisten der anderen Skigebiete im Harz kommen Snowboard-Fahrer voll auf ihre Kosten. Welche Pisten geöffnet sind, steht in der Harz App. https://www.harz-app.de/die-harz-app/

Snowtubing

Ursprünglich kommt dieser Sport aus den USA. Heute gibt es Anlagen in Österreich, der Schweiz und Deutschland. Für die, die Snowtubing noch nicht kennen, hier die Kurzbeschrei-bung: In einem Tube, einem Reifen, geht es eine präparierte Piste hinunter. Das Besondere hierbei ist, dass man anders als beim Rodeln wenig Einfluss auf die Geschwindigkeit hat. Besonders angenehm ist, dass es am Wurmberg und in St. Andreasberg sogar einen Lift für die Tubes gibt, mit dem man bequem den Hang wieder hochfahren kann.

Rodeln

Insbesondere für Familien ist Rodeln ja der ultimative Wintersport, bestens geeignet für Groß und Klein. Im Harz gibt es zahlreiche unterschiedliche Rodelbahnen. Schnelle, kindgerechte oder lange Strecken sorgen – teils auch mit Lift – für garantierten Rodelspaß. Empfehlen kann ich die Rodelbahn am Wurmberg. Sie bietet die mit einer Länge von 1500 Metern viel Fun.

Wandern

Zahlreiche Wanderwege werden im Harz im Winter regelmäßig geräumt, so dass entspannte Touren durch die Wälder möglich sind. Und auch hier gibt es besondere Angebote. Wie wäre es beispielsweise mit einer Fackelwanderung. Bei der erfahren die Wanderer mehr über die Sagen des Harzes. Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und ein Feuerzeug gehören zur Grundausstattung. Alternativ kann man im Harz auch Schneeschuhwanderungen machen. Zu zweit oder in der Gruppe kann man so die tief-verschneite Landschaft erkunden. Auf abwechslungsreichen Strecken lassen sich so auf besonders romantische Art die Waldgebiete des Harzes erkunden. Nähere Infos gibt es hier: https://www.harz-app.de/wintersportaktivitaeten-im-harz/

Dies sind nur einige Möglichkeiten für einen Winterurlaub im Harz. Der Vorteil: Die kurze Anreise. Da lohnt sich ein Ausflug in den Harz durchaus auch mal für ein verlängertes Wochenende.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.